Blog

Blog studiphone.de - Gratis Schnäppchenführer Mobilfunk - Handy Studententarife - Handyverträge für Studenten - Handytarife für Schüler - Handyvertrag für Schüler - iPad Student - iPad für Studenten - simyo iPhone - BASE Studententarif - BASE iPhone - o2 Studententarif - o2 Studenten - o2 Schülertarif - o2 junge Leute - Vodafone junge Leute - Vodafone Studententarif - Handyvertrag Student - Telekom Studententarif - Studententarif Handy - Kündigung Handyvertrag - Kündigungsschreiben Handy

Wie Prepaid Karten unser Leben verändern

veröffentlicht um 02.06.2016, 01:41 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 02.06.2016, 01:42 ]

Wie Prepaid Karten unser Leben verändern
Wer bis vor wenigen Jahren von sich behauptet hat, dass er lediglich eine Prepaid Karte für das Telefonieren zur Verfügung hat, der wurde schnell als nicht kreditwürdig und wenig flexibel abgestempelt. Ist doch hinlänglich bekannt, dass für den Abschluss eines neuen Telefonvertrages immer die Abfrage der Schufa von Nöten ist. Und weist diese Abfrage negative Einträge in der Schufa des Kunden auf, wird es keinen festen Handyvertrag geben. Also blieb bei einer solchen Konstellation immer nur eine Prepaid Karte, die reichlich Einschränkungen und somit auch viel Hohn und Spott zu bieten hatte.

Glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert und Prepaid Karten für das Smartphone sind kein Zeugnis mehr dafür, dass man seine finanzielle Lage nicht im Griff hat. Ganz im Gegenteil, wer heutzutage auf Prepaid setzt, der beweist Zeitgeist und profitiert von den vielen Vorteilen, die mit diesen Karten einhergehen.

Warum kann Prepaid besser sein als ein fester Vertrag?

Unser Leben ist ein ständiges auf und ab. Permanente Veränderungen und Weiterentwicklungen begleiten uns, die unser Leben besser, aber auch stressiger machen. Dabei geht es nicht nur darum, dass der Arbeitgeber immer wieder neue Anforderungen an uns stellt. Vor allen Dingen im technischen Bereich kann man gar nicht so schnell schauen, wie die Veränderungen aus dem Nichts auf einmal auftauchen. Besonders deutlich merkt man dies im Bereich der Computer und auch des Mobilfunks. Kaum hat man einen neuen Laptop gekauft, ist dieser schon wieder veraltet und eine neue – bessere – Version steht in den Startlöchern. Gleiches gilt für Smartphones und nicht zuletzt auch für Smartphone-Tarife. Immer wieder bringen die Anbieter neue Tarife heraus, die noch besser sein sollen als das, was man gerade selbst nutzt.

Wohl dem, der sich nicht auf einen festen Vertrag über zwei Jahre eingelassen hat und daher schnell auf die neuen Angebote reagieren kann. Unter anderem mit einer Prepaid Karte, die es erlaubt, jederzeit den Anbieter oder auch den Tarif zu wechseln, ohne das dafür unnötige Kosten anfallen.

Obendrein kommt hinzu, dass eine Prepaid Karte nicht in die Schufa eingetragen wird. Sie schmälert somit nicht die Bonität und bietet ferner eine volle Kostenkontrolle. Sehr lohnenswert, wenn Kinder und Jugendliche mit einem Smartphone ausgestattet werden sollen. Sie neigen gerne einmal dazu, den ganzen Tag zu telefonieren und Videos im Internet anzuschauen beziehungsweise herunterzuladen. Schnell entstehen dadurch Kosten, die die Telefonrechnung in astronomische Höhen steigen lässt.

Wer den lieben Nachwuchs jedoch mit einer Prepaid Karte versorgt, kann sicherstellen, dass keine unnötigen Überraschungen bei den Kosten auftreten. Denn eine Prepaid Karte muss aufgeladen werden, damit diese genutzt werden kann. Oder aber, man wählt eine Flatrate, die für einen Monat gilt und entsprechende Leistungen umfasst. Sind diese alle abgerufen und ist der Monat noch nicht um, muss sich der Betroffene damit begnügen, dass er nur noch angerufen werden kann, selbst aber keine zusätzlichen Kosten verursacht.

Und somit haben Prepaid Karten Vorteile, die feste Verträge nicht ansatzweise bieten können. Wer sich selbst von den Vorteilen überzeugen möchte, der sollte sich einfach einmal das Angebot ein wenig genauer anschauen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Übrigens: Vor der Auswahl einer Prepaid Karte kann ein Vergleich sinnvoll sein, da es doch einige Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern gibt. Unter http://www.qomparo.de/vergleiche/prepaid-karten/ ist ein solcher Vergleich möglich.

Das Aktiendepot vom Smartphone aus verwalten

veröffentlicht um 01.06.2016, 06:56 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 01.06.2016, 06:57 ]

Aktiendepot via Smartphone verwalten
Aktien werden als Geldanlage immer attraktiver. Sie sind zwar spekulativ, bieten bei einem richtigen Umgang jedoch eine Rendite, die deutlich über dem liegt, was die klassischen Anlageformen wie Festgeld oder Fonds aktuell zu bieten haben.

Nun ist es so, dass der Handel mit Aktien ein sehr schnelllebiges Geschäft ist. Besonders all jene, die eine besonders hohe Rendite erwirtschaften wollen, müssen bei einem Kurswechsel schnell reagieren können. Da dies nur dann möglich ist, wenn man permanent auf das Aktiendepot zugreifen kann, ist es wichtig, dass dieses auch vom Smartphone aus gesteuert werden kann. Denn nur so kann auch von unterwegs der Aktienhandel positiv beeinflusst werden.

Mit der App zum Erfolg

Viele Anbieter von Aktiendepots bieten daher nicht nur einen webbasierten Zugriff auf das Depot an, sondern auch eine App, die auf mobile Endgeräte installiert werden kann und einen permanenten Aktienhandel erlaubt. Doch nicht nur das. Die App ermöglicht auch eine Verwaltung der Aktien, einen Überblick über die aktuellen Kurse und die Einsicht in Prognosen. Zudem werden in sehr vielen Fällen auch Hilfestellungen für den Handel über die App angeboten. Als Nutzer erhält man somit ein Rundum-Paket, welches durchaus den Möglichkeiten entspricht, die auch der webbasierte Zugang bereithält.

Unter www.aktiendepot.net lassen sich viele interessante Aspekte zum Thema App für das Aktiendepot finden. Zudem werden einzelne Anbieter vorgestellt, deren Vor- wie auch Nachteile benannt und ein Überblick über die Möglichkeiten, die solche Apps bieten, geboten.

Für welche mobilen Endgeräte sind die Apps geeignet?

In der Regel werden die Apps für Android Geräte und für das iPhone oder das iPad angeboten. Daher können alle modernen mobilen Endgeräte damit bestückt werden. Und zwar nicht nur Smartphones, sondern auch Tablets mit Android System. Da die Apps kostenlos zur Verfügung gestellt werden, entstehen keine Zusatzkosten für die Nutzung. Angeboten werden sie über die entsprechenden App Stores oder auf den Internetseiten der Depotanbieter. Dort sind die jeweiligen Links zu den Apps hinterlegt.

Eine separate Anmeldung für die Nutzung der Apps muss nicht erfolgen. Der Benutzername und das Passwort, welches bei der webbasierten Version genutzt wird, gilt auch für die App. So kann problemlos auf das Depot zugegriffen werden, ohne dass ein unnötiger Aufwand entsteht.

Netzqualität von Telefónica soll bis 2017 auf Telekom Niveau

veröffentlicht um 27.05.2015, 09:30 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 27.05.2015, 11:45 ]

Beste Netzqualität mit Telefonica o2 Handy-Angeboten
Kaum war die Fusion von O2 und E-Plus unter Dach und Fach, wartet der neue Konzernchef Thorsten Dirks, Telefónica Deutschland, mit einer weiteren Überraschung auf: Die Netzqualität soll bis 2017 mit der von Telekom und Vodafone gleichziehen. 

Die Mobilfunk-Netztests verschiedener Organisationen zeigten immer wieder das gleiche Bild: die Telekom als Branchenprimus, gefolgt von Vodafone, etwas abgeschlagen O2 und das Schlusslicht war E-Plus. Vor allem E-Plus mangelt es in den Städten wegen des noch etwas geringen LTE-Ausbaus an Leistung. Nur rund 50 Prozent der Leistungsmessungen lässt E-Plus über LTE laufen. In kleineren Städten und auf den Transferrouten liegt die Verfügbarkeit von LTE nur im einstelligen Prozentbereich. Im Vergleich dazu trieb O2 den Ausbau des LTE-Netzes kräftig voran. Alle großen deutschen Städte konnten mit dem Highspeed-Angebot abgedeckt werden. Weitere Informationen findest du hier: http://www.teltarif.de/tag/o2-e-plus-uebernahme

Leistungssteigerung gefordert

Mit der Fusion der beiden Netze von O2 und E-Plus unter dem Betreiber Telefónica sei das Unternehmen fortan in der Lage, die Performance zu steigern und bei einem Vergleich der Netze mit Telekom und Vodafone Punkte zu machen. Eine strategische Neupositionierung am Markt soll diese Anstrengungen unterstützen. Das heißt, es werde Produktpakete geben, die Festnetz, Mobilfunk, Highspeed-Internet und TV als frei wählbare Kombinationen zulassen. Beim Portal von Gutschein Girl kann man z.B. aktuelle o2 Gutscheine finden und dadurch bares Geld im Tarifdschungel sparen. Der neue Telefónica-Deutschland-Chef Thorsten Dirks möchte seinen Kunden damit jede Menge Flexibilität bei der Auswahl der Kombinationen bieten. Mit dieser Neuausrichtung will sich Telefónica stärker vom Wettbewerb abheben. Im Vergleich dazu präsentiert sich die Konkurrenz der Telekom und Vodafone mit fixen Komplettpaketen, die neben dem Mobiltelefon auch Festnetz, Internet und Fernsehen anbieten. Diesen Weg möchte Dirks nicht gehen. Die Kunden werden schon im ersten Halbjahr von 2015 die ersten Verbesserungen aus dem Zusammenschluss von O2 und E-Plus erleben. Denn Dirks will schnell aufholen und bereits im Jahr 2017 mit den beiden Konkurrenten gleichziehen. Weitere Informationen findest du hier: https://www.aboalarm.de/blog/telekommunikation/o2-netzqualitaet-besserung

Neuer Wind im Hause Telefónica

Der neue Telefónica-Deutschland-Chef und ehemalige E-Plus-Mann Thorsten Dirks gilt schon seit längerem als cleverer Marketer in der Telekommunikationsbranche. So war E-Plus mit der Strategie erfolgreich, sich mit einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis gegen die etablierten Anbieter zu positionieren. Eine optimale Netzqualität war eher ein nachrangiges Kriterium. Diesem Ansatz folgten ebenfalls zahlreiche Discount-Marken, die sich mit Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen am Markt aufstellten. Was die Netzqualitätstests angehen, so schnitten die zwei Spätstarter im deutschen Markt, E-Plus und O2, im deutschen Mobilfunkmarkt stets schlechter ab als der Wettbewerb. Dies geschah nicht ohne Grund. Denn sie mussten ihre Netze von Beginn an mit 1800-MHz-Frequenzen aufbauen. Wogegen die Telekom und Vodafone die reichweitenstärkeren 900-MHz-Frequenzen nutzen konnten und damit Jahre beim Netzausbau der Konkurrenz voraus waren. 


Lieferung innerhalb von Stunden: Vodafone bietet Express Lieferung an

veröffentlicht um 28.04.2015, 08:55 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 28.04.2015, 08:56 ]

Der Telekommunikationsanbieter Vodafone bietet in Deutschland nun eine Express-Lieferung an, mit der Kunden das neue Smartphone oder Tablet noch am selben Tag in den Händen halten können. Der Service, der in Zusammenarbeit mit DHL realisiert wird, steht bereits in mehr als 50 Städten zur Verfügung. In Zukunft soll das Liefergebiet ausgeweitet werden, damit mehr Kunden von der Express-Lieferung profitieren können.

Neues Handy schnell bei Vodfaone
Lange Wartezeiten gehören der Vergangenheit an

Mit der Express-Lieferung geht Vodafone ein Problem an, das viele Kunden betrifft, die online einkaufen. Während man im Ladengeschäft ein Smartphone und Tablet oft direkt mitnehmen kann, kommt es bei der Online-Bestellung durch den Versand zu Verzögerungen und Kunden müssen mehrere Tage lang auf die neue technische Errungenschaft warten. Das Prinzip der Same-Day-Delivery, also der Zustellung am Tag der Bestellung, ist nicht neu. eBay hat ein ähnliches Projekt bereits im November 2014 gemeinsam mit DHL gestartet. Mit der Express-Lieferung von Vodafone gehören die lange Wartezeiten der Vergangenheit an, statt nach der Online-Bestellung mehrere Tage auf die Hardware warten zu müssen, kann man das neue Handy schon nach wenigen Stunden an der Haustür entgegennehmen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Neuvertrag oder um die Bestellung von Bestandskunden handelt. Auch Handytarifevergleich.de hat bereits darüber berichtet, dass alle Produkte von Vodafone mit Express-Lieferung bestellbar sind.

Vormittags bestellen, abends beliefert werden

Damit das neue Smartphone oder Tablet noch am Tag der Bestellung zugestellt werden kann, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Aus logistischen Gründen ist es notwendig, dass die Bestellung vor 12 Uhr mittags bei Vodafone über die firmeneigene Webseite eingeht. Selbstverständlich muss das bestellte Gerät außerdem verfügbar und auf Lager sein, damit es noch am selben Tag ausgeliefert sein. Um die Express-Lieferung in Anspruch nehmen zu können, muss die Lieferadresse in einem passenden Liefergebiet liegen, in dem der Service verfügbar ist. Aktuell steht die Lieferung am selben Tag bereits in mehr als 50 Städten und Ballungsgebieten zur Verfügung, darunter in den Städten Berlin, Hamburg, Hannover und München. Das Ruhrgebiet mit Städten wie Dortmund, Essen, Duisburg und Bochum wird genauso beliefert, wie Köln, Leverkusen, Düsseldorf und Wuppertal. Ob die Express-Lieferung möglich ist, wird im Bestellprozess auf der Webseite geprüft. Für die Express-Lieferung berechnet Vodafone einmalig zehn Euro Aufpreis.

Abwicklung über eine spezielle Hotline

Der Bestellprozess wird über die Webseite von Vodafone abgewickelt. Steht die Express-Lieferung bei der angegebenen Lieferadresse zur Verfügung, bekommt man als Kunde die Nummer einer speziellen Hotline, die für den Service eingerichtet wurde. Der Bestellprozess wird dann telefonisch abgeschlossen. Für den Kunden ist es möglich, den Lieferzeitraum einzugrenzen, um sicherzustellen, dass man für den Zusteller erreichbar ist. Dabei kann man zwischen zwei Zeiträumen wählen und sich das Paket wahlweise zwischen 18 Uhr und 20 Uhr zustellen lassen oder die Lieferung zwischen 20 Uhr und 22 Uhr veranlassen. Ist der telefonische Bestellprozess abgeschlossen, disponiert Vodafone die Ware und die Bestellung wird von einem DHL Kurier im gewünschten Zeitraum ausgeliefert.

Das Smartphone entwickelt sich zum mobilen Büro

veröffentlicht um 23.03.2015, 03:40 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 23.03.2015, 03:41 ]

Die aktuellen Smartphones sind mittlerweile in vielen Bereichen durchaus in der Lage einen Computer zu ersetzten. Bei manchen Dingen gibt es zwar noch ein wenig zu verbessern, aber grundsätzlich kann man vieles mobil erledigen und der Trend wird sich mit Sicherheit auch in Zukunft noch weiter fortsetzen. Dabei bieten nicht nur die vielen Applikationen sehr gute Möglichkeiten, sondern darüber hinaus haben auch die Smartphones inzwischen immense Kapazitäten und werden immer weiter verbessert. Das erkennt man schon allein daran, dass die ersten Handys wirklich nur in der Lage waren zu telefonieren, während mittlerweile Fotos oder Videos mit einem Smartphone erstellt und auch gleich bearbeitet und versendet werden können. Darüber hinaus hat sich auch die Speicherkapazität bei den aktuellen Geräten immens erhöht, wodurch ein Smartphone heute bereits in vielen Bereichen als mobiles Büro genutzt werden kann.

Interessante Apps für die Einrichtung eines mobilen Büros
Mobiles Büro für Studenten

Damit man das Smartphone wirklich schon in vielen Bereichen als Computerersatz nutzen kann, benötigt man selbstverständlich entsprechende Apps, die einem eine Reihe von Funktionen bieten. Um auf dem Handy E-Mails zu empfangen und zu senden, ist es in der Regel nur notwendig, dass man die entsprechende Mailadresse richtig einrichtet. Darüber hinaus gibt es aber eine ganze Reihe von Applikationen, die man für sein mobiles Büro vorteilhaft nutzen kann. Die meisten Apps gibt es übrigens für das iPhone oder auch für die verschiedenen Geräte, die mit Android arbeiten. Zu den beliebtesten Apps gehören hierbei zum Beispiel:

·         One Note Notizbuch

·         OfficeSuite Pro 8 + (PFD & HD)

·         Folio

·         AntiVirus

·         Bluetooth File Transfer

·         Business Calendar Free

·         Pocket Cloud Remote

Einige der Apps kurz erläutert

Die App Office Suite Pro 8 ist zum Beispiel eine hervorragende App, mit der man Excel-, Word-, und auch Powerpoint-Dateien bearbeiten und neu erstellen kann. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die jeweiligen Daten je nach Notwendigkeit zu verschicken oder auszudrucken. Der Business Calendar bietet auch in der Free Version die Gelegenheit, alle wichtigen Geschäftstermine zu speichern und das One Note Notizbuch ist hervorragend geeignet, um sich schnell etwas zu notieren, damit es nicht in Vergessenheit gerät.

Mit der Applikation Folio haben Sie ganz einfach Zugriff auf Dokumente im eigenen Unternehmen und können die Dateien nach einer Übertragung auch sehr gut im Offline Modus weiter bearbeiten. Mit Pocket Cloud Remote haben Sie eine Möglichkeit einen Computer vom Smartphone aus zu kontrollieren, indem Sie sich per Internet mit dem PC verbinden. Ebenfalls hilfreich sein kann der Bluetooth File Transfer, denn mit diesem Dateimanager können sie Daten und Dokumente per Bluetooth austauschen. Immer wichtiger wird beim Smartphone auch ein guter Virenschutz, wo zum Beispiel die Antivirus Applikation durchaus zu empfehlen ist. Dies ist selbstverständlich nur ein ganz kleiner Ausschnitt der verfügbaren Apps in diesem Bereich und am Ende muss jeder selbst entscheiden, mit welchen Apps man am Besten zurechtkommt.

Drucken mit dem Smartphone

Besonders wenn Sie viel unterwegs sind, empfiehlt es sich durchaus, sich eine gute Applikation für das Drucken vom Handy zu installieren. Auch hier gibt es in den großen Appstores eine riesige Auswahl. Viele Angebote sind dabei sogar kostenlos, andere Apps kosten hingegen ein paar Euro.

Sie sind noch auf der Suche nach einem neuen Smartphone?

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem neuen Handy sind, das Sie auch als mobiles Büro nutzen können, dann gibt es bei Preis24 eine ganze Reihe von verschiedenen Angeboten, wie man auch in diesem Erfahrungsbericht detailliert nachlesen kann. Bei dem Anbieter bekommen Sie zum Beispiel die aktuellsten Smartphones aus dem Hause Apple oder auch von Samsung mit einem Handyvertrag besonders günstig angeboten. Selbstverständlich sind aber genauso Geräte verfügbar, die auf die Betriebssysteme von Microsoft oder Blackberry zurückgreifen. Interessante Informationen rund um verschiedene Themen im Zusammenhang mit Smartphones finden Sie auch hier


Smartphone verloren? Hilfreiche Tipps von den studiphone Experten!

veröffentlicht um 05.03.2015, 01:49 von Markus Hegele

Smartphone verloren - Tipps vom studiphone Experten-Team
Du hast dein Smartphone verloren? Oder jemand hat dir dein Tablet gestohlen? Das ist natürlich besonders für Studenten und junge Leute ärgerlich. Das studiphone Experten-Team hat für diese Fälle Tipps und Tricks zusammengestellt, damit ihr sofort wisst, was zu tun ist und nochmal mit einem blauen Auge davonkommt...

Mögliche Folgen eines Diebstahls
Der "worst case" tritt ein, wenn ein Dieb vorsätzlich euer Smartphone stiehlt. Das könnte dann die folgenden Konsequenzen für euch haben: Der Dieb erlangt Zugriff auf euer E-Mail-Postfach und könnte theoretisch alle Kontodaten von allen wichtigen Webseiten ausspähen, die zu dieser Adresse gesendet wurden. Einer Einkaufstour bei Ebay im Wert von mehreren Hundert Euro würde also zum Beispiel nichts mehr im Wege stehen. Außerdem könnte der Dieb beispielsweise in eurem Namen bei Facebook oder Google+ posten, mit Inhalten die höchstwahrscheinlich gar nicht eurem Geschmack entsprechen würden.

Vorbeugende Maßnahmen
Um von vorne herein auszuschließen, dass Fremde Zugriff auf eure Smartphone- oder Tabletdaten erhalten, kann eine einfache Bildschirmsperre, die mit einem Passwort geschützt ist, schon helfen. Des Weiteren kann die Aktivierung von Ortungs-Apps, die in vielen Betriebssystemen integriert sind, sinnvoll sein. Jedoch müssen diese immer zuerst von euch auf dem Smartphone eingerichtet bzw. aktiviert werden. Eine weitere Alternative sind Programme wie Lookout Antivirus & Sicherheit. Mit diesem Programm können dann auch Nachrichten an den Sperrbildschirm gesendet werden. Das ist vor allem dann praktisch, wenn euer Smartphone nicht gestohlen wurde, sondern ihr es einfach verloren habt. Ehrliche Finder wissen dann, an wen sie das Gerät zurückgeben können.

Regelmäßig Passwort ändern
Im ersten Augenblick weiß man oft auch nicht hundertprozentig, ob das Smartphone oder Tablet jetzt nun gestohlen wurde oder ob man es einfach nur verlegt hat. In diesem Fall solltet ihr dann so schnell wie möglich alle eure Passwörter für E-Mail Account, Online-Banking etc. von einem Computer aus ändern. Eine besondere Beachtung sollte dabei das Passwort eures E-Mail-Postfachs genießen, denn darüber können Diebe ansonsten an zahlreiche weitere Passwörter und andere sensible Daten von euch gelangen. Generell wichtig ist auch, dass ihr immer ein sicheres Passwort verwendet, d.h. dass euer Passwort über eine ausreichende Zeichenlänge (mindestens 8 Zeichen) verfügt und dass Sonderzeichen, Buchstaben und Zahlen sowie Groß- und Kleinschreibung im Passwort enthalten sind.

SIM-Karte sperren lassen
Natürlich ist auch eine weitere wichtige Maßnahme, eure SIM-Karte über den Mobilfunk-Provider sperren zu lassen. Damit werden teure Anrufe sowie Käufe, die über die Telefonrechnung abgewickelt werden, unmöglich gemacht. Zum Schluss solltet ihr natürlich euren Smartphone- oder Tablet-Verlust noch bei der Polizei und beim örtlichen Fundbüro melden - auch wenn ihr euch bei einem Diebstahl hier leider keine allzu großen Hoffnungen machen solltet. Wenn ihr dann doch ein neues Handy benötigt, könnt ihr günstige Smartphones ohne Tarif z.B. bei amazon.de oder notebooksbilliger.de finden. Falls euer alter Vertrag in Kürze ausläuft oder ihr lediglich eine Prepaid-Karte im verlorenen bzw. gestohlenen Handy hattet, lohnt sich natürlich auch ein neues Mobilfunk-Angebot abzuschließen. Hierbei solltet ihr immer ein Blick auf die studiphone Top 20 Handy-Deals werfen, denn hier findet ihr garantiert ein günstiges Angebot mit Rabatten für Studenten und junge Leute!

Autor: Markus Hegele, studiphone Experte

studiphone - Die Experten für die besten Handy-Deals!
Wir zeigen dir den Weg aus dem unübersichtlichen Produkt- und Tarif-Dschungel des Mobilfunkmarktes! Mit den studiphone SUPERdeals, der ultimativen Liste mit den besten Handy-Deals für Studenten, Schüler und junge Leute, helfen dir unsere Experten den Überblick bei Handytarifen und Handyverträgen im Vergleich zu behalten. Unser Experten-Team recherchiert, prüft und empfiehlt jeden Monat hunderte von Smartphone- und Tabletangeboten, Tarifaktionen und Mobilfunk-Deals mit dem besonderen Fokus auf Handyverträge für Studenten, Apple Studentenrabatt, Handytarife für Schüler und weitere Vergünstigungen für junge Leute. Egal ob du z.B. auf der Suche nach einem Vodafone Studententarif, o2 Studenten iPhone oder iPad für Studenten bist - die besten Angebote findest du immer in den studiphone SUPERdeals! 

Nie wieder die besten besten Mobilfunk-Schnäppchen verpassen! Deshalb am besten jetzt gleich für den gratis studiphone Newsletter anmelden!

iOS 8: LTE-Beschränkung wird aufgehoben

veröffentlicht um 11.11.2014, 00:11 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 21.11.2014, 08:08 ]

Apple iOS 8 Update
Erstmals hebt Apple mit dem neuen Betriebssystem iOS 8 die LTE-Beschränkung auf und erlaubt somit seinen Nutzern alternative LTE-Netze hinzuzufügen. Insbesondere für junge Leute und Studenten, die auf das E-Plus-Netz angewiesen sind oder oft im Ausland unterwegs sind, lohnt sich der Wechsel auf die neue Version des iOS-Betriebssystems.

Beschränkung auf Partnernetze wird aufgehoben
Vor allem Kunden, die einen LTE Vertrag beim Mobilfunk-Anbieter E-Plus hatten, konnten bislang bei den Apple-Geräten nicht die LTE-Funktion nutzen. Ebenso waren die oftmals von Studenten und jungen Leuten genutzten Anbieter Blau, Aldi Talk, Yourfone und Simyo betroffen, die bei LTE auf das Mobilfunknetz von E-Plus zurückgreifen. Das wird sich mit dem neuen iPhone-Betriebssystem iOS 8 ändern. In der neuesten Auflage des iOS-Betriebssystem, die am 17. September erschienen ist, können Nutzer nun die LTE-Option aktivieren, die das Hinzufügen von weiteren LTE-Netzen ermöglicht. Bislang stand die LTE-Funktion nur für SIM-Karten von Mobilfunkbetreibern zur Verfügung, die direkt mit Apple zusammenarbeiten. Hierfür war eine spezielle Zertifizierung von Apple erforderlich. Neben den Änderungen zu LTE bietet iOS 8 eine Verbesserung der Foto-App, neue Messenger-Funktionen, eine Fitness-App und Family Sharing an.

Warnhinweis bei Aktivierung
BASE
Wer einen LTE-Netzbetreiber hinzufügen möchte, findet die LTE-Option im neuen Betriebssystem iOS 8 in den Systemeinstellungen unter dem Menüpunkt "Mobiles Netz". Sie lässt sich wie üblich über den Schieberegler aktivieren. Wer die LTE-Option aktiviert, wird anschließend mit einem Warnhinweis konfrontiert, in welchem Apple darauf hinweist, dass das mobile Netzwerk für LTE nicht auf dem Iphone zertifiziert wurde und dass  Batterielaufzeit, Anrufe, SMS, Voicemail und mobile Daten betroffen sein können. Anschließend kann man entweder das LTE-Netz aktivieren oder den Vorgang abbrechen und so nur UMTS oder GSM nutzen. Durch die Aufhebung werden künftig insbesondere Nutzer profitieren, die sich im Ausland aufhalten und eine passende SIM-Karte besitzen, da die Aufhebung den Wechsel in ein anderes LTE-Netz
 erheblich vereinfacht. Der Menüpunkt "Mobiles Datennetzwerk" gibt Nutzern zusätzlich die Möglichkeit, die Zugangsdaten zu einem alternativen LTE-Netz manuell einzugeben.

Apple iPhone 6 mit Vertrag – günstiger dank Studentenrabatt!

veröffentlicht um 21.10.2014, 00:22 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 22.10.2014, 01:42 ]

iPhone 6 mit Vertrag inklusive Studentenrabatt
Das neue Apple iPhone 6 mit Vertrag gibt es für junge Leute dank Studentenrabatt deutlich günstiger zu kaufen, da die Zielgruppe der Studenten, Schüler und jungen Leute von den Mobilfunk-Anbietern besonders umworben wird. Die meisten Netzbetreiber haben daher reduzierte Tarife für junge Leute im Portfolio oder gewähren ihnen kostenlose Zusatzleistungen.

Folgende Anbieter bieten das iPhone 6 in Verbindung mit Studentenrabatt bzw. günstigen Tarifen für junge Leute an:
Das iPhone 6 im besten Netz mit Vorteilen für junge Leute
Die Telekom Deutschland bietet allen jungen Leuten vergünstigte Tarife unter dem Namen MagentaMobil Friends. Prinzipiell sind die Inklusiv-Leistungen sowie der monatliche Paketpreis gleich mit den standardmäßigen Privatkunden-Tarifen. Jedoch erhalten junge Leute bei den Friends-Tarifen attraktive Zusatzleistungen. So kann man beispielsweise wählen, ob man lieber die einmaligen Smartphone-Kosten für das iPhone 6 um 50% reduziert oder ob man sich lieber für ein doppeltes Datenvolumen ohne Extrakosten entscheidet. Alternativ kann man sich auch noch für die kostenlose Musik-Streaming-Flatrate Spotify Premium entscheiden. Um einen Friends-Tarif der Deutschen Telekom zu erhalten, muss man bei Vertragsschluss zwischen 18 und 29 Jahre alt sein. Zusätzlich muss man Schüler, Auszubildender, BuFDi oder Student sein, damit die Sondertarife aktiviert werden können.

Vodafone verkauft das iPhone 6 ebenfalls mit Vertrag für Schüler und Studenten
Vodafone gewährt einen Studentenrabatt von 15% auf alle seine Tarife auf den regulären Monatspaketpreis. Natürlich gilt der Rabatt nicht nur für Studenten bis 30 Jahre, sondern auch für junge Leute, die bei Vertragsabschluss jedoch maximal 25 Jahre alt sein dürfen. Zusätzlich können alle jungen Leute und Studenten bei Vodafone zwischen drei weiteren Zusatz-Leistungen wählen: mehr monatliches Datenvolumen, kostenlose Nutzung des Musik-Streaming-Dienstes Deezer oder vollen Zugriff auf alle BILDplus-Inhalte. Junge Leute können das iPhone 6 mit unterschiedlichen Tarifen wählen.

iPhone 6 mit rabattiertem Vertrag für junge Leute bei o2

Natürlich bietet auch o2 seinen jungen Kunden ausgewählte Rabatte und Vergünstigungen. So wird momentan das Datenvolumen verdreifacht, zudem wird ein Rabat von 5 € monatlich auf alle Tarife gewährt. Damit junge Leute bei o2 für diese Vorteils-Leistungen berechtigt sind, ist hauptsächlich das aktuelle Alter entscheidend. Bis 26 Jahre erhalten alle jungen Leute den günstigeren Tarif, wer älter ist als 26 Jahre, muss nachweisen, dass er einer Tätigkeit als Student, Schüler oder Azubi nachgeht. Das neue iPhone 6 gibt es so in Verbindung mit einem junge Leute Rabatt schon für unter 40 € im Monat bei o2 Germany. >> iPhone 6 bei o2

Wo erhalten junge Leute das iPhone 6 am günstigsten?
Das studiphone Experten-Team hat bereits die besten iPhone 6 Handy-Deals mit Vertrag für Studenten, Schüler und junge Leute recherchiert. Zusammengefasst auf der Seite Studentenrabatt Apple finden junge Leute die derzeit besten iPhone 6-Angebote mit Studententarifen. Welches Angebot im Einzelfall am günstigsten ist, hängt natürlich immer auch von den individuellen Bedürfnissen ab. So hat ein iPhone 6 in der Regel das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Verbindung mit einem o2-Tarif. Die iPhone 6-Angebote von Vodafone und der Deutschen Telekom sind monatlich etwas teurer, bieten aber für alle die in ländlichen Gebieten wohnen, einen besseren D-Netz-Empfang.

Autor: Markus Hegele, studiphone Experte

studiphone - Die Experten für die besten Handy-Deals!
Wir zeigen dir den Weg aus dem unübersichtlichen Produkt- und Tarif-Dschungel des Mobilfunkmarktes! Mit den studiphone SUPERdeals, der ultimativen Liste mit den besten Handy-Deals für Studenten, Schüler und junge Leute, helfen dir unsere Experten den Überblick bei Handytarifen und Handyverträgen im Vergleich zu behalten. Unser Experten-Team recherchiert, prüft und empfiehlt jeden Monat hunderte von Smartphone- und Tabletangeboten, Tarifaktionen und Mobilfunk-Deals mit dem besonderen Fokus auf Handyverträge für Studenten, Apple Studentenrabatt, Handytarife für Schüler und weitere Vergünstigungen für junge Leute. Egal ob du z.B. auf der Suche nach einem Vodafone Studententarif, o2 Studenten iPhone oder iPad für Studenten bist - die besten Angebote findest du immer in den studiphone SUPERdeals

Nie wieder die besten besten Mobilfunk-Schnäppchen verpassen! Deshalb am besten jetzt gleich für den gratis studiphone Newsletter anmelden!

Handy-Deals at its best - die Top 20 von studiphone!

veröffentlicht um 18.08.2014, 02:33 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 18.08.2014, 02:33 ]

Handy-Deals at its best
Coole Handy-Deals für Studenten, Schüler und junge Leute findet ihr in den neuen studiphone Top 20 SUPERdeals August. Passend zum Sommer haben wir die coolsten Angebote für euch recherchiert - und die Preise sind richtig heiß! Hier stellen wir euch nun die drei besten Handy-Deals des Monats August im Detail vor:

Neuheit! Samsung S5 mini
Für supergünstige 29,85 €/Monat erhaltet ihr das neue Samsung Galaxy S5 mini - inklusive Allnet- und Internet-Flat für einmalig nur 1 €! Das Handy besticht durch ein HD Super AMOLED-Display, ist Staub- und Wasserabweisend dank IP67-Zertifizierung und hat zudem noch eine hochauflösende 8,0 Megapixel-Kamera an Bord. Natürlich verfügt es auch über das neueste Android 4.4 Betriebssystem. Wir haben zwei Angebote für euch recherchiert, die Freude machen: Zum einen bekommt ihr das S5 mini für nur 30 €/Monat im E+-Netz - inklusive BASE Allnet-Flat, SMS-Flat, 500 MB Internet, Festnetznummer und nur bis 30.9. mit BILDplus Digital inkl. BUNDESLIGA bei BILD!

Zum anderen haben wir das Samsung Galaxy S5 mini für nur 29,85 €/Monat im D1-Netz gefunden. Bei klarmobil inklusive Flat ins Festnet, Flat in alle Handynetze, Flat ins Internet mit 250 MB - und das alles in bester D-Netzqualität. Hier geht's direkt zu den beiden S5 mini Handy-Deals!

Cooles Duo: LG G3 + Galaxy Tab 3
Einen unglaublich günstigen Handy-Deal exklusiv für junge Leute und Studenten haben wir zusammen mit dem Top-Smartphone LG G3 gefunden. Das LG G3 verfügt über ein Quad HD IPS-Display mit 13,97 cm, eine 13 Megapixel-Kamera sowie einen super schnellen Quad-Core Prozessor mit 2,5 GHz. Aber dieser Handy-Deal beinhaltet nicht nur ein Smartphone, sondern zudem auch noch ein kostenloses Samsung Galaxy Tab 3 7.0 on top! Inklusive original Vodafone-Tarif kostet euch das Duo nur 33,99 € pro Monat - mit Allnet-Flat in alle Netze, SMS-Flat in alle dt. Mobilfunknetze und einer super schnellen Internet-Flat mit bis zu 21,6 Mbit/s (bis zu 2250 MB Datenvolumen!). Ein echt cooles Angebot exklusiv für junge Leute! >> zum Deal

Last Minute Handy-Deal - Galaxy S3 mini
In der Sommer-Zeit sind nicht nur Last Minute Urlaubsschnäppchen angesagt, sondern auch Last Minute Handy-Deals. Das beliebte Samsung S3 mini VE haben wir für euch mit einem richtig günstigen Deal gefunden - für einmalig 1 € und nur 7,90 € pro Monat inkl. Flat-Tarif! Das S3 mini Value Edition verfügt über einen brilliantes 10,16 cm Super AMOLED-Touchscreen, einen leistungsfähigen 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor sowie eine 5,0 Megapixel-Kamera. Der passende simyo-Tarif beinhaltet 200 Frei-Einheiten (Minuten/SMS in alle deutsche Netze) sowie eine 200 MB LTE Highspeed Internet-Flat mit bis zu 42 Mbit/s Geschwindigkeit. Das Angebot gibt aber nur für kurze Zeit - deshalb schnell zuschlagen auf studiphone.de!

Preissturz!
Da im September das neue iPhone erscheint, bekommt ihr das das iPhone 5s und 5c jetzt schon mit richtig satten Rabatten. In Verbindung mit einem Handy Studententarif könnt ihr dabei sogar bis zu 360 € sparen! Die besten iPhone Angebote findet ihr auf unserer Apple Studentenrabatt Seite.

Alle weiteren Handy-Deals mit Top-Smartphones sowie günstigen Tarifen findet ihr in den studiphone Top 20 SUPERdeals auwww.studiphone.de. Viel Spaß beim Handy-Deals checken!
Autor: Markus Hegele, studiphone Experte

studiphone - Die Experten für die besten Handy-Deals!
Wir zeigen dir den Weg aus dem unübersichtlichen Produkt- und Tarif-Dschungel des Mobilfunkmarktes! Mit den studiphone SUPERdeals, der ultimativen Liste mit den besten Handy-Deals für Studenten, Schüler und junge Leute, helfen dir unsere Experten den Überblick bei Handytarifen und Handyverträgen zu behalten. Unser Experten-Team recherchiert, prüft und empfiehlt jeden Monat hunderte von Smartphone- und Tabletangeboten, Tarifaktionen und Mobilfunk-Deals mit dem besonderen Fokus auf Handyverträge für Studenten, Apple Studentenrabatt, Handytarife für Schüler und weitere Vergünstigungen für junge Leute. Egal ob du z.B. auf der Suche nach einem Vodafone Studententarif, o2 Studenten iPhone oder iPad für Studenten bist - die besten Angebote findest du immer in den studiphone SUPERdeals! 

Nie wieder die besten besten Mobilfunk-Schnäppchen für Studenten & junge Leute verpassen! Deshalb am besten jetzt gleich für den gratis studiphone Newsletter anmelden!

1&1 All-Net-Flat Young für Studenten und junge Leute

veröffentlicht um 28.07.2014, 07:32 von Markus Hegele   [ aktualisiert 15.09.2014, 01:14 von Markus Hegele ]

1&1 All-Net-Flat Young
Mit der 1&1 All-Net-Flat Young für alle Studenten und junge Leute unter 29 Jahren geht jetzt auch der Mobilfunk-Provider 1&1 mit einem Mobilfunk-Tarif speziell für die junge Zielgruppe an den Start. Passend zum neuen Handytarif für Studenten gibt es auch attraktive Handy-Angebote im 1&1 Online-Shop.

Allnet-Flat Young in zwei Varianten
Die 1&1 All-Net-Flat Young gibt es für Studenten und junge Leute zwischen 18 und 28 Jahren in zwei Varianten. Und zwar können junge Leute exklusiv zwischen zwei Vorteilen wählen:
  • SMS-Vorteil: SMS-Flat gratis dazu oder
  • Surf-Vorteil: 1000 MB statt 500 MB Inklusiv-Volumen pro Monat.
Egal welchen Vorteil man wählt, eine Telefonie-Flat ins deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze sowie eine Flatrate für das mobile Surfen von 500 MB/Monat ist im Tarif immer enthalten.

Freie Netzwahl
Die 1&1 All-Net-Flat Young kostet im D2-Netz ohne Smartphone für 24 Monate nur 19,99 Euro im Monat. Wer sich für das E-Plus-Netz entscheidet, erhält die 1&1 Allnet-Flat sogar noch günstiger: und zwar momentan zum Aktionspreis von nur 14,99 €/Monat für die ersten 12 Monate, danach schlägt die All-Net-Flat im E-Plus-Netz dann ebenfalls mit 19,99 € monatlich zu buche. Wird ein aktuelles Smartphone hinzubestellt, liegt die monatliche Grundgebühr 10 €/Monat höher. Die Vertragslaufzeit beträgt in beiden Fällen 24 Monate. Alternativ kann die Allnet-Flat jedoch auch ohne Vertragslaufzeit bestellt werden, dann fallen aber -egal im welchen Netz- 29,99 € pro Monat an.

Auch inklusive aktueller Smartphones 
Im Hardware-Angebot von 1&1 kann zwischen aktuellen Smartphones passend zur All-Net-Flat Young gewählt werden. So gibt es aktuell beispielsweise das HTC One mini 2, das LG G2 oder das Nokia Lumia 925 gratis zum 24-Monats-Tarif dazu. Auch die beliebten Samsung Galaxy S3 mini und S4 mini gibt es ebenfalls gratis zum Tarif dazu - bei diesen beiden Handys erhält man aktuell sogar noch einen 50 € Preisvorteil beim Kauf einer Samsung Gear Smartwatch dazu. >> alle Smartphones zur 1&1 All-Net-Flat Young

Mit der neuen 1&1 All-Net-Flat Young bietet der Mobilfunk-Provider aus Montabaur eine interessantes Tarif-Komplettpaket mit attraktiven Vorteilen für Studenten und junge Leute an. Der Smartphone-Tarif speziell für Studenten und junge Leute von 18 bis 28 Jahren ist dabei mit seinem Preis ab 14,99 Euro im Monat gar nicht mal teuer.  Deshalb hat es der Tarif auch in die studiphone Top 20 SUPERdeals, der Liste mit den besten Handy-Deals für Studenten und junge Leute, geschafft. Am Besten jetzt gleich die besten Tarif-Angebot für Studenten, Schüler und junge Leute vergleichen, hier geht's direkt zu den aktuellen studiphone Top 20 SUPERdeals!

Autor: Markus Hegele, studiphone Experte

studiphone - Die Experten für die besten Handy-Deals!
Wir zeigen dir den Weg aus dem unübersichtlichen Produkt- und Tarif-Dschungel des Mobilfunkmarktes! Mit den studiphone SUPERdeals, der ultimativen Liste mit den besten Handy-Deals für Studenten, Schüler und junge Leute, helfen dir unsere Experten den Überblick bei Handytarifen und Handyverträgen im Vergleich zu behalten. Unser Experten-Team recherchiert, prüft und empfiehlt jeden Monat hunderte von Smartphone- und Tabletangeboten, Tarifaktionen und Mobilfunk-Deals mit dem besonderen Fokus auf Handyverträge für Studenten, Apple Studentenrabatt, Handytarife für Schüler und weitere Vergünstigungen für junge Leute. Egal ob du z.B. auf der Suche nach einem Vodafone Studententarif, o2 Studenten iPhone oder iPad für Studenten bist - die besten Angebote findest du immer in den studiphone SUPERdeals! 

Nie wieder die besten besten Mobilfunk-Schnäppchen verpassen! Deshalb am besten jetzt gleich für den gratis studiphone Newsletter anmelden!

1-10 of 47